Aquileia

[ 50 min. MIT AUTO ]

Aquileia ist seit 1998 eine Unesco-Stätte und verfügt über ein archäologisches Gebiet von außergewöhnlicher Bedeutung. Ein perfekter Besuch sollte im Archäologischen Nationalmuseum beginnen und dann zu den Überresten des römischen Forums, der Nekropole (Begräbnisstätte), den imposanten Strukturen des antiken Binnenhafens und den Privatwohnungen mit Mosaikböden weitergehen, unter denen sich die Domus di Tito Macro befindet: eine der größten römischen Wohnhäuser, die in Norditalien entdeckt wurden. 1700 Quadratmeter erzählen uns vom Leben in einer antiken Stadtwohnung.

Der Besuch geht weiter zur imposanten Basilika der St. Maria Assunta aus dem 4. Jahrhundert, die das größte Bodenmosaik der westlichen christlichen Welt beherbergt, und zum Nationalen Museum für Frühchristentum, das durch seine architektonische Gestaltung und seine Ausstellungsstücke überrascht.

 

Info: https://www.turismofvg.it/de/aquileia?LangSetCMS=de